Imkerei Hechinger

Bienen – Standplätze

Standort:   Völklingen – Heidstock
Der erste Standort ist direkt an meinem Wohnhaus gelegen. Die Grundstücksgröße beträgt 0,55 Hektar. Die nächste Umgebung bietet hauptsächlich eine ergiebige Akazientracht. Aufgrund der vielen ungespritzten Obstbäume in meinem Umfeld ernte ich auch einen schönen Obstblütenhonig. Den Abschluss bildet Anfang August meine 3. Schleuderung, die mir einen sehr fruchtig schmeckenden Sommerblütenhonig bringt. Hier habe ich auch 2006 mein  Bienenhaus gebaut.

         

Bienenhaus

Standort Elm – Sprengen

Schön gelegen in landwirtschaftlicher Umgebung. Dieser Standort ist wichtig für meine Rapsernte.


          

Seit dem  Frühjahr 2009 war ich auf der Suche nach einem 2. Standplatz für meine Bienen. Gesucht habe ich ein ländliches Grundstück, in dessen Umgebung auch Raps angepflanzt wird. Nach einigen erfolglosen Besichtigungen habe ich selbst eine Anzeige in unserem Wochenblatt aufgegeben. Auf diese Anzeige meldeten sich 3 Verkäufer. Zwei der Objekte habe ich mir vor Ort angesehen. Das Grundstück in Elm – Sprengen war genau das, was ich suchte. Eine schöne landwirtschaftliche Umgebung mit eigener Zuwegung, älterer Obstbaumbestand, eine Größe von 0,30 Hektar und eine Entfernung von gut 10 Kilometer zu meinem Heimatstand. 

        

Da in den Obstbaumreihen viele Lücken bestanden, habe ich im November 2009 eine umfangreiche Pflanzaktion gestartet. Neben 11 Obstbäumen habe ich auch 5 Götterbäume gepflanzt.

        

Die Bodenbeschaffenheit ist nicht besonders. Nach ganz wenig Humus an der Oberfläche kommt direkt gelber Sand. Bei der Pflanzung habe ich den Boden mit Komposterde und Torf verbessert. Zum Schutz gegen die vielen Wühlmäuse habe ich einen Drahtkorb in das Pflanzloch eingebaut. Ich hoffe, dass diese Maßnahme mich vor Baumverlusten schützt, und dass das Wurzelwachstum nicht gehemmt wird. Insbesondere auf die Entwicklung der Götterbäume bin ich sehr gespannt. Laut Literatur ist es eine wunderbare Bienenweide im Hochsommer.

 

Standort Wadgassen – Werbeln

        

Acht neue Götterbäume sind gepflanzt.                 Weitere Birken sind abgeholzt

 

       

 

Aktuell stehen 6 Bienenvölker vor Ort.                              Eine Wanze in der Flockenblume

 

Ab dem kommenden Bienenjahr 2011 kommt ein weiterer eigener Standplatz hinzu. Die Grundstücksgröße beträgt runde 0,2 Hektar. Die Umgebung ist geprägt durch Mischwald, Wiesen und Hecken. Ganz in der Nähe werden Felder durch einen Bio – Bauer bewirtschaftet. Hier findet man u.a. auch Kleewiesen, die als Gründüngung angepflanzt wurden. Das Grundstück muss noch hergerichtet werden, damit im kommenden Frühjahr die ersten Bienen dort aufgestellt werden können. Erste Rodungs- und Pflanzarbeiten sind in Arbeit

             

                                               Installation der ersten Bienenkästen in Wadgassen

 

 

             

Das Grundstück wird begeh und befahrbar gemacht

            

Auch hier ist die Pflanzung von Götterbäumen geplant.  Junge Setzlinge von Akazie, Linde, Esskastanien,  Hasel , Weisdorn, und Schlehe sind bereits gepflanzt. 

 

 

Datum der letzten Aktualisierung: 3. März 2016